Werbetrend Juni: Radio-Zahlen durchwachsen

Die Radiosender und Vermarkter im Audiobereich haben im Juni 141 Mio. Euro umgesetzt, nach 162 Mio. Euro im Vorjahr. Das geht aus dem neuen Nielsen Werbetrend hervor.

Im ersten Halbjahr summieren sich die Umsätze damit auf 878 Mio. Euro nach 786 Mio. Euro im selben Zeitraum des Vorjahres – das entspricht einem Plus von 11,7 Prozent. 2020 waren 835 Mio. Euro umgesetzt worden.

Auf Vorkrisenniveau bewegt sich die Radiobranche aber noch nicht: Im ersten Halbjahr 2019 hatte sie 939 Mio. Euro umgesetzt. Das sieht man auch an den Marktanteilen: 2019 hatte Radio einen Anteil von 5,7 Prozent am Gesamtmarkt, 2020 von 5,4 Prozent, 2021 von 4,8 Prozent und 2022 von 5,2 Prozent.

Ein Blick auf den Gesamtmarkt: Alle Werbeträger zusammen haben im ersten Halbjahr in Deutschland 16,73 Mrd. Euro umgesetzt, das entspricht einem Plus von 2,6 Prozent zum Vorjahr.

Top