Vorschau auf die Radiodays Europe ab 29.03. in Lissabon

Das Programm steht noch nicht endgültig fest, aber es ist schon zu erkennen, worum es auf den elften Radiodays Europe gehen wird: Was macht eine starke Radiomarke aus, wie kann man sie fortentwickeln und was wird ihr gefährlich? Wie kann man die Jüngsten zurück zum Radio holen, die immer stärker zu Streamingdiensten abwandern und nicht mehr live einschalten? Wie können Algorithmen dafür sorgen, dass Nachrichten zielgenau ausgespielt werden?

Ach ja – und es geht natürlich auch um Podcasts. Tom Webster von Edison Research will einen Blick in die Zukunft wagen – gleichzeitig aber auch darlegen, wer sich Podcasts anhört und welche besonders hoch im Kurs stehen. Adam Bowie vom BBC World Service wird die aus seiner Sicht heißesten Trends im Markt darstellen: es geht um neue Formate, neue Plattformen und neue Verdienstmöglichkeiten.

Auf einem anderen Panel wird sich unter anderen Rune Born Schwartz von Bauer Media aus Dänemark mit dem schwierigen Verhältnis von Podcastverkauf und Werbegeschäft im Radio auseinandersetzen. Und das PRX Training-Team will darstellen, wie man Podcasts den Zuhörern näherbringt. Ein Stichwort: produziere deinen Podcast für jemanden bestimmten, nicht mehr für jeden x-beliebigen.

Lissabon ist Ende März der Gastgeber der Radiodays Europe – es locken nicht nur packende Panels, sondern auch die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Südens.

Top