„Staus ab acht Kilometer Länge…“, das war einmal!

Was erwartet man sich vom Hörfunk? Viele werden sagen: Information, Unterhaltung und Musik. Zur Information gehört seit Jahrzehnten auch der Verkehrsfunk. Was bei Lokalsendern immer dazugehören wird, das soll ab sofort aber beim bundesweiten Deutschlandfunk wegfallen.

Programmdirektor Andreas-Peter Weber sagt: „Der Nutzwert bundesweiter Verkehrsmeldungen im Radio hat in Zeiten von Navigationsgeräten mit Echtzeit-Informationen über das Verkehrsgeschehen deutlich abgenommen.“ Viele Zuhörer hätten sich daran gestört. Das Angebot an Nachrichten wird dafür ausgebaut.

Adieu, sonore, monotone Sprecherstimme! „Staus ab acht Kilometer Länge…“, das wird man künftig nicht mehr im Radio hören. Auch ein bisschen schade, denn die Anschlusstelle Würzburg/ Randersacker oder auch das Kamener Kreuz haben ihre Prominenz sicher auch etwas genossen.

Top