US-Studie zu Podcast-Hörgewohnheiten

Wer genau hört Podcasts, was verändert sich im Markt? Eine Studie aus den USA gibt möglicherweise auch interessanten Input für die Diskussion hier bei uns. Das US-Audio-Unternehmen Cumulus Media ist der drittgrößte Betreiber von Radiosendern in den USA und ein großer Player im Podcast-Bereich und hat über eine repräsentative Studie einige spannende Details herausgefunden:

Stärkeres Interesse an Podcasts mit Video:

  • Vor allem Podcast-Neulinge nutzen in den USA lieber Podcasts, die Videomaterial enthalten im Gegensatz zu Podcasts, die nur Audio und ohne Video auskommen. Von allen Befragten, die in der Woche zuvor Podcasts genutzt haben, sagen 10 Prozent, dass sie nur wegen der Videos das Medium genutzt haben.
  • Podcast-Videowerbung bietet eine Alternative zu linearer Fernsehwerbung: Unter den Hörern, die sich Video-Podcasts schauen, geben mehr an, dass ihre Augen auf den Bildschirm gerichtet sind, wenn Werbung läuft, als dies Nielsen-Studien bei linearen TV-Zuschauern gezeigt haben.

Veränderung der Hörer:

  • Frauen entdecken das Podcasting für sich: Mehr als die Hälfte der Podcast-Neulinge (die im letzten Jahr mit dem Hören von Podcasts begonnen haben) sind zwischen 18 und 34 Jahre alt und mehr als die Hälfte sind Frauen (55 Prozent). Demgegenüber sind die Podcast-Pioniere (mehr als vier Jahre dabei) zu 61 Prozent männlich.
  • 26 Prozent der US-Amerikaner hören wöchentlich mindestens eine Stunde eine Podcast-Folge, sieben Prozent hören sechs Stunden und mehr.

Neue Podcast-Gewohnheiten:

  • Podcast-Hörer wollen mit ihren Lieblingspodcasts interagieren und sich mit ihnen beschäftigen: Die meisten wöchentlichen Hörer folgen den Moderatoren in den sozialen Medien und planen, Live-Podcast-Veranstaltungen zu besuchen. Wenn sie ein kostenpflichtiges Abonnement in Erwägung ziehen, ist ihnen exklusiver Inhalt wichtiger als ein werbefreies Erlebnis.
  • Die Zugänge verändern sich: Während Apple in den vergangenen Jahren rapide an Hörern verloren hat, gewinnen Spotify und Youtube stark dazu.

Neue Möglichkeiten für Werbung:

  • Podcast-Hörer sind weiterhin sehr empfänglich für Podcast-Werbung. Sie geben allerdings an, dass sie witzige und unterhaltsame Werbung den eher rationalen Spots vorziehen, die sie derzeit noch häufiger hören.
  • Podcast-Werbung macht es möglich, On-Demand-Videokonsumenten zu erreichen: Wöchentliche Podcast-Hörer sind auch starke Nutzer von werbefreien Video-Streaming-Diensten.

Details im Webinar: https://www.youtube.com/watch?v=JAvXURCkOHY

Top