ma Podcast: erste Auswertung im Januar 2022

Wieviel Reichweite haben Podcasts? Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) hat dazu ein medienübergreifendes Gemeinschaftsprojekt gestartet, das auf der agma-Mitgliederversammlung nun sehr positiv beurteilt worden ist. Die Studie wird erstmals eine Vergleichbarkeit unter allen Podcast-Angeboten ermöglichen.

Methodik und Workflow sind in der ersten Jahreshälfte 2021 durch einen Alphatest erprobt worden. Aktuell läuft der Betatest mit 116 teilnehmenden Podcasts aus verschiedenen Gattungen, 36 Publishern und 16 Hostern – er ist eine Art Generalprobe. Alle, die im Betatest dabei sind, können nahtlos in den Regelbetrieb übergehen, der am 1. Dezember 2021 startet.

Neuanmeldungen werden aber ab sofort auch gerne aufgenommen. Die erste offizielle Ausweisung der ma Podcast soll es im Januar 2022 geben, die agma-Mitgliederversammlung hat dies einstimmig beschlossen. Der Streamingriese Spotify wird allerdings zunächst nicht an Bord sein, obwohl Experten des Hauses mitgeholfen haben, einen gemeinsamen Standard zu entwickeln.

Dennoch: Wenigstens für einen Teil der Podcasts gibt es ab Januar jeden Monat einheitlich gemessene Abrufzahlen. Zunächst allerdings werden nur die reinen Download-Zahlen zur Verfügung stehen, die wie bei der ma IP Audio nur rein technisch gemessen werden. Sortieren kann man dann, welche Genres von Podcasts besonders beliebt sind und welche Unterschiede es beispielsweise zwischen werbefreien Podcasts und solchen mit Werbung gibt. In einem weiteren Schritt plant die agma, möglichst bald auch Informationen über die Hörer und die Nutzungszeit bereitstellen zu können.

Top