Die Währung der Wellen – für UKW und Online-Audio

Jetzt wird gerechnet – denn die nun vorgelegten Zahlen sind die Währung für alle, die Radiowerbung verkaufen. Auf Grundlage der Media-Analyse 2018 Audio II werden die Werbespot-Preislisten für das komplette Jahr 2019 angefertigt.

An der Spitze der beliebtesten Sender hat es Verschiebungen gegeben. Das Mantelprogramm Radio NRW bleibt mit Abstand am beliebtesten, näher herangerückt sind WDR2 und SWR3, Bayern 1 und Antenne Bayern folgen dahinter.

Was fällt dabei auf? Wenn ein Sender Hörer verliert, die vorher über UKW im Auto, bei der Arbeit oder zuhause eingeschaltet hatten, dann kann er diese Verluste noch nicht über Zuwächse im Online-Bereich ausgleichen. Ja, Streaming über’s Internet boomt, aber kommt noch lange nicht an den guten, alten UKW-Empfang heran. Pro Tag schalten 48 Millionen Hörer die Wellen ein, die auch Werbung spielen – nur etwas mehr als drei Millionen nutzen Online-Audio mit Werbemöglichkeit.

Spannend sind aber die Zahlen des Streamingdienstes Spotify allerdings schon: In sechs Bundesländern hat er es bereits in die Top Ten der beliebtesten Anbieter geschafft. Vor allem die Jüngeren lieben es, sich über das Internet mit Musik und Informationen zu versorgen: während mehr als 10 Prozent der 14- bis 19-Jährigen online dabei sind, sind es nur knapp 6 Prozent der 50- bis 59-Jährigen.

Wer die eigenen Botschaften vermitteln will, für den ergeben sich so völlig neue Möglichkeiten, zielgenau denjenigen zu erreichen, der erreicht werden soll. Denn man kann noch genauer die Wirkung vorhersehen, wenn sich die Hörer ihre Lieblings-Audioinhalte zielgenau herunterladen anstatt einfach nur das zu hören, was der Sender gerade live ausstrahlt

Top