Werbetrend April: Radio weiterhin stark

Die Gattung Radio präsentiert sich wieder in Bestform: Auch im April konnten die Sender weiter Boden gutmachen, was die Werbeumsätze angeht. Die Bruttowerbeeinnahmen lagen nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Nielsen bei 151 Mio. Euro, vor einem Jahr waren es nur 129 Mio. Euro gewesen – und im größten Krisenmonat April 2020 sogar nur 95 Mio. Euro. Der positive Trend ist beachtlich: Die Umsätze der Radiosender lagen in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 um 20 Prozent über denen des Vorjahres. Der Marktanteil liegt jetzt bei 5,2 Prozent.

Ein Blick auf den Gesamtmarkt: Alle Werbeträger zusammen haben von Januar bis April 11,01 Milliarden Euro umgesetzt, das entspricht einem Plus von 5,8 Prozent. Das wichtigste Werbemedium ist weiterhin das Fernsehen mit einem Marktanteil von 45,9 Prozent.


Top