Radiopreis: Corona creates a Radiostar

Die Coronakrise hat Millionen Menschen dazu gebracht, wieder mehr Radio und Podcasts zu hören. Die Stimme eines Mannes wissen besonders viele zu schätzen, nämlich die Stimme von Christian Drosten. Der Chef der Virologie der Charité gibt im NDR-Info-Podcast „Coronavirus-Update“ viele Denkanstöße und Tipps. Dafür ist er nun ausgezeichnet worden, mit dem Sonderpreis des Deutschen Radiopreises. Es sei ihm gelungen, „komplexe naturwissenschaftliche und epidemiologische Zusammenhänge allgemeinverständlich darzulegen“, so der Beirat, der den Sonderpreis vergeben hat. Drosten habe die Hörer „auf eine spannende Entdeckungsreise“ mitgenommen, er sei so zur „zentralen Stimme in der Pandemie“ geworden.

In seiner Dankesrede sagte 48-Jährige, es gehe ihm um Aufklärung – und er glaube, „dass da schon das Radio das beste Medium ist, weil man da länger zuhören muss.“ Der Podcast „Coronavirus-Update“ wird bei NDR Info von einem Team um Wissenschaftsjournalistin Korinna Hennig produziert und seit Ende Februar veröffentlicht. Die Folgen sind schon mehr als 60 Millionen Mal abgerufen worden. Wie lange er noch weitersenden will? Drosten kann das noch nicht sagen: „Ich denke, dass auch das leider vom Virus mitbestimmt ist.“

Top