Internationaler Tag der Pressefreiheit – ein Grund zum Feiern!

Den internationalen Tag der Pressefreiheit (3. Mai 2019) nimmt in Deutschland wohl kaum jemand mehr aktiv wahr, der nicht in der Medienbranche tätig ist. Unsereins ist es gewohnt, freien Zugang auf alle Informationen über verschiedenste Medien zu haben. Woanders auf der Welt würde man sich ein Recht auf Pressefreiheit sehnlichst wünschen. Weltweit wird von Verhaftungen und Tötungen von Journalisten berichtet. Allein 2018 wurden knapp 100 Journalisten ermordet! Grund genug, um dieses Jahr zum 25. Mal für dieses demokratische Gut unserer Gesellschaft dankbar zu sein. Ohne freie Presse kein freier Zugang zu Informationen und keine Demokratie. Journalismus ist das Recht auf freie Meinungsäußerung, und somit ein grundlegendes Menschenrecht. Gemeinsam mit Kanada wird Großbritannien am 10. und 11. Juli 2019 in London erstmals eine „Globale Konferenz für die Freiheit der Medien“ ausrichten. Die Hauptveranstaltung zum diesjährigen Internationalen Tag der Pressefreiheit wird am Sitz der Afrikanischen Union in Addis Abeba stattfinden. Die Rangliste der Pressefreiheit aus dem Jahre 2018 zeigt auf, dass in den afrikanischen Ländern, sowie Asien und Südamerika großer Aufklärungsbedarf zum Thema Freiheit der Medien besteht und die Zustände momentan noch katastrophal sind.

Wichtige Informationsquelle Radio

Wieso ist das Thema so wichtig? Weil die Freiheit der Medien uns Schutz bietet. Sie sichert unser Recht auf Redefreiheit und unser Recht auf Information. Medienfreiheit bedeutet, dass die Mächtigen zur Rechenschaft gezogen werden können. Sie bedeutet, dass die Gesellschaft frei, fair und offen sein kann. Deshalb greift das Radio neben tagesaktuellen Themen auch immer wieder wichtige Thementage auf. „Über die internationalen Gedenktage soll die Öffentlichkeit für das jeweilige Thema sensibilisiert werden. In unseren Radionews-Beiträgen bereiten wir die Informationen journalistisch und mit Mehrwert für den Hörer auf. Radio ist und bleibt für viele Informationsquelle Nummer 1 – und uns als unabhängiges Redaktionsbüro ist es ein großes Anliegen, dem Hörer regelmäßig Beiträge zu wichtigen gesellschaftlichen Themen anlässlich dieser offiziellen Gedenktage bereitzustellen.“, erklärt Marc Erny, Geschäftsführer der Allmediachannels GmbH.

Top