Das Allmediachannels Audio-ABC: R wie Ramp

Beim Radio wird der Teil am Beginn eines Musikstücks „ramp“ genannt, bei dem noch nicht gesungen wird. Manchmal spricht man auch von „intro“ oder „Vorlauf“ oder „Rampe“. Interessant ist der „ramp“, da auf ihm moderiert werden kann. Auch Jingles (ohne Musik, aber mit Klang) können gespielt werden. So ist ein sanfterer Übergang von einem Song zum nächsten möglich.

Früher musste sich der Moderator oder DJ auf seine Intuition verlassen, heute sind die Musikstücke kodiert im Radioautomationssystem abgespeichert, so dass dem Moderator der Ramp mit Hilfe eine Countdowns auf dem Bildschirm angezeigt wird. Damit sollten sogenannte „Ramp-Kills“ der Vergangenheit angehören, also Situationen, in denen der Moderator es nicht schafft, die Moderation in exakt dem Moment zu beenden, in dem der Sänger zu singen beginnt.

Top