Werbetrend März: Radio stark im Medienvergleich

Das Radio macht im Vergleich der Medienklassen weiter Boden gut. Für März weist der Nielsen Werbetrend ein Plus von 4,4 Prozent im Jahresvergleich aus. Die Bruttowerbeeinnahmen lagen bei 163 Mio. Euro, vor einem Jahr waren es nur 156 Mio. Euro gewesen. Der positive Radiotrend ist beachtlich: Die Umsätze im ersten Quartal 2022 lagen um 20 Prozent über denen des Vorjahres. Zu beachten ist allerdings, dass erst die nächsten Monate zeigen werden, ob das pandemiebedingte Tal der Tränen wirklich schon durchschritten ist.

Insgesamt haben die Werbeumsätze der Medien im März überraschend gelitten – um 1,9 Prozent lagen sie unter denen des Vorjahres. Besonders die 4,0 Prozent Minus beim Fernsehen stechen heraus.

Top