Noch schnell für den Radio Advertising Audience Award voten!

Am 10. April wird der Audience Award im Rahmen des Radio Advertising Summit in Düsseldorf verliehen. Zur Wahl stehen alle Shortlist-Spots, die im Rennen waren für den Radio Advertising Award!

Nur das Beste geht ins Ohr und bleibt im Kopf. War Radio-Werbung früher oft ein Abschaltfaktor, so sorgen die meisten Spots beim Hörer für Überraschung, ein Lächeln – oder wenigstens Aufmerksamkeit. Die besten Spots und Audio-Ideen sind nun in Hamburg ausgezeichnet worden.

Über zwei der begehrten Gold-Trophäen darf sich die DDB Group Germany freuen, einmal in der Kategorie „Best Brand“ für die Telekom-Spots „Einfach eins für alles“, im Mittelpunkt Christian Ulmen und Fahri Yardim. Das Urteil der Jury: das Medium Radio werde „ironisch und sehr unterhaltsam konterkariert“.

Auch in der Kategorie „Best Innovative Idea“ räumt DDB Gold ab – mit den Spots „The Uncensored Playlist“ für Reporter ohne Grenzen. Die Pressezensur wird darin damit überlistet, dass die journalistischen Artikel zu Pop-Songs mutieren. Und auch den Bronze-Award sichert sich DDB, mit individualisierten Spots, die allen, die über andere Netze als das der Telekom streamen, die Leviten lesen.

Einmal Gold holt Kolle Rebbe in der Kategorie „Best Creative Activation“ mit dem Spot „Auswanderer“ für die Deutsche Lufthansa. Damit kann sich die Agentur auch noch über Bronze beim „Best Storytelling“ freuen.

Gold gibt es beim „Best Storytelling“ für Grabarz & Partner mit dem Spot „Lebenswege“ für Volkswagen. Außerdem holt die Agentur noch zweimal Silber: für den Spot „Möbelmontage“ für Ikea Deutschland und für „Anatomie der Straße“ für Volkswagen.

Ogilvy angelt sich Silber mit „Adolfs Online Strategie“ für die Initiative „Gesicht Zeigen!“. Die Jury attestierte Mut, da eine simulierte Hitlerrede eingesetzt wird, um auf Hass im Internet aufmerksam zu machen.

Silber holt auch die Agentur Havas, die sich einen Fußballstift ausdachte, der die Spiele der WM mit Knochenschalltechnologie direkt ins Ohr brachte, ohne dass die Kollegen im Büro etwas mitbekommen.

Scholz & Friends bekommt noch zweimal Bronze für den Spot „Hohlköpfe“ für den Verlag Der Tagesspiegel.

Top