Rundfunkgeschichte: Audio-History vom 14. September

Die ersten MTV-Awards werden im Jahr 1984 verliehen, in der Radio City Music Hall in New York City. Moderiert wird die Gala von Bette Midler und Dan Aykroyd. Ausgezeichnet für das „Video des Jahres“ werden The Cars für „You Might Think“. Am meisten Trophäen kann Herbie Hancock mit nachhause nehmen, nämlich fünf. Michael Jackson bekommt immerhin noch drei Trophäen.

Am meisten geredet wird nach der Verleihung über den Auftritt von Madonna. Sie singt „Like A Virgin“ und trägt dabei eine Kombination aus einem Korsett und einem Hochzeitskleid.

Top