Rundfunkgeschichte: Audio-History vom 02.10.

Am 2. Oktober 1890 wird Julius Henry Marx in New York City geboren – bekannt wird er als „Groucho“ Marx. Er ist ein Komiker, Schriftsteller, Bühnen-, Film-, Radio- und Fernsehstar. Als Meister der Schlagfertigkeit gilt er immer noch als einer der größten Komiker Amerikas.

„The one, the only“ hat 13 Spielfilme mit seinen Geschwistern gedreht, den Marx Brothers. Aber auch solo ist er erfolgreich gewesen, vor allem als Moderator der Radio- und Fernsehspielshow „You Bet Your Life“.
Erstmals ausgestrahlt wird die Sendung im Oktober 1947 von ABC, ab 1949 von CBS und ab 1950 von NBC. Zunächst läuft die Show nur im Radio, später auch im Fernsehen. Mitte der 1950er Jahre ist sie eine der beliebtesten TV-Sendungen. Hier ein Mitschnitt von 1954:
https://www.youtube.com/watch?v=f5FLT2n5tio

Mit George Fenneman als Moderator unterhält Marx sein Publikum mit improvisierten Gesprächen. Es gibt kein Skript – obwohl die Autoren die Gäste vorab interviewen. Die Produzenten bestehen aber darauf, dass die Sendung aufgezeichnet und nicht live ausgestrahlt wird. Dafür gibt es zwei Gründe: Marx hat Zeit, nach witzigen Wortwechseln zu suchen und alle langweiligeren Stellen herauszuschneiden. Außerdem ist sichergestellt, dass Marx es nicht übertreibt, denn er ist dafür bekannt, dass er sich traut, fast alles zu sagen.

In der Regel sind seine Kandidaten ganz normale Menschen, ab und zu aber sind auch prominentere Zeitgenossen dabei, die ihren Gewinn oft für einen wohltätigen Zweck spenden. So hat auch William Peter Blatty mitgespielt und 10000 Dollar gewonnen. Den Gewinn nutzt er, um den Roman „Der Exorzist“ zu schreiben.

Bis 1961 läuft „You Bet Your Life“. „Groucho“ Marx hat da noch etliche Jahre vor sich: er stirbt am 19. August 1977 im Alter von 86 Jahren an einer Lungenentzündung.

Top