Boom von Digital-Audio geht weiter

Der Markt für digitale Audio-Angebote wächst weiter. Mehr als 45 Millionen Menschen über 14 Jahre nutzen sie in Deutschland regelmäßig. Damit zählen 64 Prozent der Bevölkerung zu den regelmäßigen Online-Audio-Nutzerinnen und -Nutzern. Das sind 2,3 Millionen mehr als im Vorjahr, ein Zuwachs um gut fünf Prozent. Der Online-Audio-Monitor 2021 hat noch weitere spannende Ergebnisse: Jeweils mehr als die Hälfte der Bevölkerung hört bereits gelegentlich Musikstreaming (60,1 Prozent) und Webradio (53,3 Prozent). Podcasts (plus 21,3 Prozent) und Hörbücher bzw. Hörspiele (plus 13,9 Prozent) sind in der Gunst der Hörerinnen und Hörer am stärksten gestiegen.

Online-Audio wird on-demand und linear gehört – und immer mehr Menschen nutzen mehrere Kanäle, hören also beispielsweise lineares Radio und nutzen einen Musik-Streamingdienst. Am häufigsten wird Online-Audio mittlerweile unterwegs im Auto gehört (63,2 Prozent, ein Plus von acht Prozentpunkten). Zu Hause wird Online-Audio vor allem als Begleitung zur Hausarbeit gehört. Bemerkenswert: 36,4 Prozent der Befragten hören Online-Audio-Inhalte, ohne etwas Anderes nebenbei zu tun. Die volle Konzentration auf den Audio-Inhalt verweist damit alle weiteren „Nebenbei“-Tätigkeiten bzw. Situationen auf die Plätze.

Die Jüngeren nutzen am häufigsten Online-Audio: bei den 14-29-Jährigen sind es 89,3 Prozent der Altersgruppe. Am stärksten zugenommen hat die Nutzung bei den über 50 Jahre alten Menschen – von 28 auf 46 Prozent.

Nicht überraschend ist, was am häufigsten gehört wird – es ist Musik (fast 90 Prozent der Nutzer geben das an). Doch knapp drei Viertel der Nutzerinnen und Nutzer hören auch Nachrichten über ein Online-Audio-Format zu hören. Podcasts und Sendungen auf Abruf sind auch mehr als eine Modeerscheinung: 20,9 Millionen Menschen über 14 hören sie – das ist ein Plus von 3,6 Millionen bzw. 21 Prozent.

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), sieht in den Ergebnissen einen klaren Trend bestätigt: „Das (Zu)Hören boomt und dazu trägt Online-Audio bei. Wir sind Zeugen des größten Veränderungsprozesses im Audiomarkt seit Einführung des Privathörfunks.“ Der Online-Audio-Monitor untersucht bevölkerungsrepräsentativ die Online-Audio-Nutzung der ab 14-Jährigen in Deutschland. Insgesamt wurden mehr als 8000 Interviews geführt. Der Erhebungszeitraum war vom 24. April bis 23. Juni 2021. Der Gesamtbericht zum Online-Audio-Monitor 2021 steht unter www.online-audio-monitor.de zum Download zur Verfügung.

Top