Das Allmediachannels Audio-ABC: K wie Klangfarbe

Warum erkennen wir sofort, ob ein bestimmter Ton auf einer Trompete oder auf einer Tuba gespielt wird, wenn wir ihn hören? Es liegt an der Klangfarbe, auch Timbre genannt, der durch sein Spektrum bestimmt wird. Das ist eine ganz bestimmte Mischung aus:
– Grundton (beispielsweise der Kammerton a‘),
– den Obertönen, die je nach Instrument unterschiedlich sind,
– Rauschanteilen
– Lautstärke bzw. Dynamik eines Tons

Auch die Stimme jedes Menschen hat eine einzigartige Klangfarbe, mal wird sie als warm und tief, mal als hoch und schrill beschrieben. Nicht nur die Stimmbändchen spielen eine Rolle, sondern auch der Resonanzraum (Mund- und Nasenhöhle). Verändert sich dieser, klingt die Stimme anders (auch bei einer Erkältung). Auch kann man Emotionen heraushören, also ob der Sprecher gerade entspannt oder wütend ist.

Top