Rundfunkgeschichte: Audio-History vom 31.05

Am 31. Mai 1949 versammeln sich 35000 Menschen im Stadion der New York Yankees – aber nicht für ein Spiel, sondern um eine Radiomoderatorin zu ehren, Mary Margaret McBride. Heute ist ihr Ruhm verblasst, aber in den 1940er Jahren ist sie die „First Lady des Radios“. Jeden Tag hören ihr Programm, das Hausfrauen als Zielgruppe hat, zwischen sechs und acht Millionen Zuhörer.

Mary Margaret McBride hat ihren eigenen Interviewstil und sie bekommt alle vor das Mikrofon: Schauspielerinnen, Künstler, Politiker. Natürlich wird in einer derart erfolgreichen Sendung auch Werbung geschaltet, allerdings akzeptiert sie nur Werbung für Produkte, die sie persönlich für gut befunden hat. Tabak- und Alkoholwerbung lehnt sie kategorisch ab. Für ihre Verdienste wird McBride später ein Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“ verliehen.

Top