Rundfunkgeschichte: Audio-History vom 21.09.

Es kommt nicht überraschend, für viele Fans ist es dennoch ein Schock: Am 21. September 2011 geben R.E.M. auf ihrer Internetseite die Auflösung der Band bekannt – ohne Streitigkeiten, wie die Band-Mitglieder beteuern. Gegründet hatten sie sich 31 Jahre zuvor.

Leadsinger Michael Stipe auf einem Videodisplay

Die Gruppe gilt zu Beginn der 1980er Jahre als fester Bestandteil der Indie-Rock-Szene, einem Subgenre, mit dem man sich von einer allzu offensichtlichen Kommerzialisierung distanzieren wollte. Mit der Etablierung des Alternative Rocks in den 1990er Jahren und der Veröffentlichung der Alben Out Of Time (1991) und Automatic for the People (1992) wendet sich die Band dem Mainstream und poporientierteren Songstrukturen zu. Später entwickelt sich R.E.M. bewusst wieder in Richtung Rockmusik.

Mit über 85 Millionen verkauften Alben gelten R.E.M. als eine der erfolgreichsten Bands des Alternative Rock.

Top