Rundfunkgeschichte: Audio-History vom 07. Oktober

Für die Musikindustrie und alle Musik- und Audio-Fans ist es ein wichtiges Datum: Im Jahr 2008 startet Spotify seinen Streamingdienst. Musste man früher Platten, CDs oder wenigstens noch Dateien kaufen, kann man heutzutage Musik überall hören, wo man Internet hat. 60 Millionen Songs und 1,5 Millionen Podcast-Episoden sind bei Spotify abrufbar, man kann Listen mit den Favoriten anlegen und so sogar eine Art eigenen Radiosender basteln.

Alle angebotenen Musikstücke werden von Musiklabels zur Verfügung gestellt und von diesen lizenziert. Die Lizenzgebühren werden über zwei Wege finanziert: Entweder bezahlen Kunden ihr Konto mit einem Abonnement, oder sie müssen Werbeeinblendungen akzeptieren. Mittlerweile hat die schwedische Firma nach eigenen Angaben 299 Millionen Nutzer in aller Welt.

Top